Burnout – Ursachen und Hilfe

Burnout- was ist das?

 

Unter dem Begriff Burnout versteht man einen langsam schleichenden Prozess mit zunehmender Erschöpfung und verringerter körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, der durch chronische Stressfaktoren ausgelöst wird. Die Belastungsfaktoren sind entweder im beruflichen oder im privaten und familiären Kontext zu sehen.

Somit ist Burnout eine Folgeerscheinung einer chronischen Stressbelastung, welcher jedoch unbehandelt in eine depressive Episode übergehen kann.

Die Leitsymptome des Burnout lassen sich in 5 Kategorien unterteilen:

 

1. Motivationale Symptome: seelische und körperliche Erschöpfung, Motivationsverlust, Antriebslosigkeit, verringerte Eigeniniative bis hin zur Resignation.

2. Leistungsbezogene Symptome: Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, reduzierte Entscheidungsfähigkeit, Selbstzweifel, Verringerung der Produktivität, Kreativität und Flexibilität, vermehrte Ungenauigkeit und Desorganisiertheit-

3. Emotionale Symptome: Niedergeschlagenheit, Stimmungsschwankungen, erhöhte Reizbarkeit und Aggressivität, Ängstlichkeit, Gefühlslosigkeit

4. Symptome auf der Verhaltensebene: verminderte oder gesteigerte Aktivität, Impulsivität, erhöhtes Risikoverhalten, vermehrter Konsum von Suchtstoffen, sozialer Rückzug, Vernachlässigung von Freizeitaktivitäten.

5. Körperliche Begleiterscheinungen: chronische Müdigkeit, Schlafstörungen, Kopf- Rückenschmerzen, muskuläre Verspannungen, Schwindel, Tinnitus, Magen-Darm Probleme, Herz-Kreislauferkrankungen etc…

 

Ein Burnout entwickelt sich meistens über einen mehrmonatigen Zeitraum und lässt sich in 4 Phasen enteilen:

1. Idealismus: Die Person zeigt erhöhtes Leistungsstreben und hat hohe Erwartungen an sich, hat den Drang, sich und anderen etwas beweisen zu müssen

2. Verunsicherung: Aufgrund von Überanstrengung wachsen Selbstzweifel und das Gefühl der Überforderung, mangelnde Erholungsfähigkeit, Vernachlässigung persönlicher Bedürfnisse

3. Frustration/Apathie: Zunehmende Unsicherheit und Ängstlichkeit, Gefühl der Wertlosigkeit, deutliche Minderung der Leistungsfähigkeit

4. Resignation: andauernde Erschöpfung und depressive Symptomatik.

 

Im Rahmen der Therapie/des Coachings möchten wir mit Ihnen zunächst ihre persönlichen externen und internen Stressoren (die sogenannten „inneren Antreiber“) erarbeiten und Ihnen in einem zweiten Schritt dabei helfen, diese zu modifizieren, damit sie Ihre Gesundheit nicht weiter gefährden.

Am Mittwoch den 24. Oktober 2018 findet in den Räumen der Sparkasse Ulm , Hans und Sophie Scholl Platz 2, 89073 Ulm eine kostenlose Informationsveranstaltung des AREION Zentrums zum Thema burnout statt