Mundtrockenheit und Zungenbrennen

Mundschleimhautbrennen und Mundtrockenheit können durch eine Vielzahl unterschiedlicher Krankheitsbilder, die verschiedene medizinische Fachgebiete betreffen, direkt oder indirekt ausgelöst werden. Abhängig vom Ausmaß der Beschwerden kann es ohne suffiziente Behandlung bei den Betroffenen zu einer wesentlichen Einschränkung der Lebensqualität und / oder zu schwerwiegenden Folgeerkrankungen kommen.

Wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung  ist die Diagnose der auslösenden Ursachen. Gerade dies gestaltet sich allerdings auf Grund der Komplexität des Krankheitsbildes oft schwierig und erfordert Spezialkenntnisse des primär behandelnden Arztes. Er leitet die Basisdiagnostik in die Wege und veranlasst wenn erforderlich eine interdisziplinäre diagnostische Abklärung in die neben dem HNO-Arzt nach Bedarf vor allem Zahnarzt, Internist und Neurologe, aber auch Psychiater, Dermatologe und Orthopäde einbezogen werden sollten.

Prof. Dr. H. Maier hat sich seit Jahrzehnten mit Krankheitsbildern die zu einer gestörten Speichelsekretion und damit häufig zu Mundtrockenheit und Zungenbrennen führen beschäftigt und verfügt daher über eine umfassende Erfahrung in der Behandlung dieser Krankheitsbilder.

Zusammen mit seinem Team im Areion-Zentrum  ist er darauf spezialisiert Patienten mit Mundtrockenheit und oder Zungenbrennen zu behandeln.