Frau Dr.med. Tanja Lerche ist eine sehr erfahrene Neurologin, die Patienten bei AREION mit allen Formen von neurologischen Erkrankungen behandelt. Dies sind zum einen Erkrankungen, die das Gehirn selbst betreffen wie Kopfschmerzen, Schlaganfälle, anfallsartige Erkrankungen (Schwindel, Synkopen, epileptischen Anfälle), entzündliche und degenerative Erkrankungen (Multiple Sklerose, M. Parkinson und Demenzen). Zum anderen gehören Krankheitsbilder, die Schlafstörungen, Muskelschmerzen-, schwäche und -krämpfe sowie Krankheitsbilder des peripheren Nerven wie Schmerzsyndrome und Mißempfindungen bei Bandscheibenvorfällen, Engpasssyndromen (z.B. Karpaltunnelsyndrom) und Polyneuropathien zu Ihrem Behandlungsspektrum. Zur Abklärung stehen Ihnen bei Areion alle relevanten Neurophysiologischen Diagnostikverfahren zur Verfügung. Nach modernen Standards wird für jeden Patienten die bestmögliche Therapie (auch unter Einbeziehung und Bewertung aller bereits durchgeführten und mitgebrachten Untersuchungen) individuell ausgewählt.

Leistungsschwerpunkte unserer Neurologin

  • Ultraschalluntersuchung zur Darstellung von Gefäßverengungen
  • Elektroneuro- und -myographie sowie evozierte Potentiale zur Abklärung von Nerven- und Muskelerkrankungen 
  • Gleichgewichts- und Koordinationsprüfung bei Schwindelerkrankungen
  • Testpsychologie zur Abklärung von Depressionen und Demenzen
Akupunktur

Akupunktur

Das Wort Akupunktur hat ihren Ursprung im Lateinischen und kommt von acus, die Nadel, und punctio, das Stechen. Grundlage der Akupunktur ist eine traditionelle asiatische Vorstellung vom Körper, welche sich von den westlichen Erkenntnissen zu Anatomie und Körperfunktionen unterscheidet: Nach asiatischem Verständnis wird der Mensch von der Lebensenergie Qi durchflossen. Sie soll laut der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) in den Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, durch den Körper strömen und an mehr als 700 Punkten dicht unter der Hautoberfläche leicht erreichbar sein. Ungefähr 400 davon werden als Akupunkturpunkte genutzt. Akupunktur Expertin Dr. Daniela Pfaue bietet im AREION Zentrum Akupunkturbehandlungen in einzigartiger Atmosphäre an.

Bei einer Akupunkturbehandlung, die meistens im Liegen stattfindet, werden dem Patienten je nach Erkrankung an ausgewählten Stellen Nadeln in die Haut eingestochen. Die sterilen Einmal-Nadeln sind speziell geschliffen, der Patient spürt daher nur wenig, gelegentlich einen minimalen, anfänglichen Einstichschmerz. Nach einiger Zeit kann ein dumpfes Schwere- oder Wärmegefühl in den behandelten Bereichen entstehen. Die Nadeln verbleiben etwa 20 bis 30 Minuten in der Haut. Bei der Laser-Akupunktur, die das AREION Zentrum ebenfalls anbietet, werden dieselben Punkte mit einem schwachen, nicht spürbaren Laserlichtimpuls erreicht und für ca. 15 Sekunden stimuliert. Diese Methode eignet sich besonders für Kinder und schmerzempfindliche Personen.